INNOVATION FOR YOU

Economic – Ecologic – Ergonomic

Neuerdings nutzen Gleisbaumaschinen die elektrische Energie aus dem Fahrdraht sowie Akkupower für den Arbeitsantrieb. Unsere neuen E³-Antriebstechnologien reduzieren die lokalen Emissionen –Schadstoffe und Lärm – auf der Baustelle gegen Null. Seit 2015 stehen -Maschinen von Plasser & Theurer für: Economic – Ecologic – Ergonomic. Bei der internationalen Fahrweg Ausstellung iaf in Münster staunten im Mai letzten Jahres die Besucher über noch nie dagewesene Ausprägungen der E³-Serie in Form von zwei Gleisbaumaschinen, die als Technologieträger dienen.

Mit E³ rüsten wir unsere Partner für eine Reihe aktueller und künftiger Herausforderungen in den Bereichen:

  • Umweltschutz
  • Arbeitnehmerschutz und Bedienerfreundlichkeit
  • Verschärfung der zulässigen Schadstoffgrenzwerte
  • Senkung der Einsatz- und Betriebsmittelkosten
  • Bauarbeiten im Tunnel
  • Innerstädtischer Arbeitsbetrieb

UNIMAT 09-4x4/4S E³

Bei Plasser & Theurer hoben wir die klassische Stopfmaschine auf eine neue Entwicklungsstufe. Beim UNIMAT 09-4x4/4S E³ nutzen wir die elektrische Energie aus der Oberleitung nicht nur für die elektrische Traktion bei Überstellfahrten. Erstmals ist auch das Stopfaggregat selbst elektrisch angetrieben ohne die entscheidenden Arbeitsparameter zu verändern. Steht kein Strom aus der Oberleitung zur Verfügung, verwenden wir einen dieselelektrischen Generator zur Bereitstellung der elektrischen Leistung.

Der Energiefluss des neuen E³-Systems im Antriebsteil der Universalstopfmaschine führt von der Hochspannungsleitung 15kV/16,7Hz über das Hochspannungsmodul, den Transformator, die beiden Stromrichter, die neuen Traktionselektromotoren und schließlich über einen mechanischen Kraftschluss auf das Rad und die Schiene.

HTW 100 E³

Mit dem HTW 100 E³ schufen wir erstmals ein Interventionsfahrzeug für die Oberleitung mit Hybrid-Antrieb. Nachdem beim Betrieb dieser Arbeitsfahrzeuge die Oberleitung in der Regel keinen Strom führt, rüsteten wir den HTW 100 E³ mit neuester Akkutechnik aus. Im Arbeitsbetrieb fährt die Maschine energieeffizient, leise und emissionsfrei. Die Akkutechnik ist praxiserprobt und übertrifft sogar die angestrebte Leistung von 2 mal 6 Stunden/pro Schicht. Geladen wird sie beim Bremsen durch Energierückgewinnung, externe Ladung oder einen dieselbetriebenen Generator.

Beide Maschinen vereint ein neues Design mit bedienerfreundlicher und ergonomischer Kabinenausstattung. Aufgeräumte Bedienpulte erleichtern den Fokus auf das für die Arbeit Wesentliche. Den Bedienkomfort steigert zusätzlich ein neuer Materialmix im Innenraum und das neue Lichtkonzept.

Plasser & Theurer verwendet Cookies, um Ihnen eine möglichst komfortable Nutzung dieser Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis.