Übersicht

Hochleistung

4-Strang-Stopfung

Dabei kommen vier Stopfaggregat-Segmente zum Einsatz. Die außen liegenden Segmente sind so weit ausschiebbar, dass die Langschwellen des abzweigenden Stranges der Weiche mitgestopft werden können. Sie bilden die ideale Ergänzung zur automatischen synchronen 3-Strang-Hebung. Die innen liegenden Stopfaggregate sind an quer liegenden Führungssäulen seitenverschiebbar angeordnet, sodass sie innerhalb und außerhalb des jeweiligen Schienenstranges einsetzbar sind. Alle vier Stopfaggregate können gedreht und damit einer Schräglage der Schwellen angepasst werden.

Den abzweigenden Schienenstrang fixieren und sichern.

Präzision

Split-Head-Technik

Split-Head-Stopfaggregate für die Bearbeitung von Gleisen, Weichen und Kreuzungen sind in Maschinenlängsrichtung geteilte Stopfaggregate. Jede der beiden Aggregathälften kann unabhängig von der anderen abgesenkt und zum Einsatz gebracht werden. Zusätzlich sind beide Aggregathälften je nach Ausführung gemeinsam oder auch einzeln seitenverschiebbar. Für den Einsatz auf Streckenabschnitten werden die beiden Aggregathälften miteinander verriegelt und bilden auf diese Weise ein Stopfaggregat für Gleise.

Ein Aggregat – in der jeweiligen Größe und Ausführung – deckt den gesamten Bereich der Gleis- und Weicheninstandhaltung ab

Zuverlässigkeit

Qualität der Stopfpickel

Unsere Hochwertige Stopfpickel erlauben höhere Kilometerleistungen und verlängern die Tauschzyklen. In beiden Belangen setzten unsere Original-Stopfpickel den Maßstab. Ausschlaggebend dafür sind die Herstellung als geschmiedeter Monoblockbauteil und die Hartmetallpanzerung für alle Oberflächen, die mit dem Schotter in Berührung kommen.

Die langlebigen Stopfpickel mit ihrer speziell optimierten Form weisen einen sehr geringen Verschleiß auf.

Nachhaltigkeit

Umweltfreundliche Schmierstoffe  

Leistungsfähige und umweltschonende Schmierstoffe sind ein Schlüsselfaktor bei der Reduktion des ökologischen Fußabdrucks. Plasser & Theurer hat schon vor 22 Jahren die Weichen in diese Richtung gestellt, und zwar mit Bio-Schmierstoffen von PANOLIN. 

Ergonomie

Kontinuierliche Arbeitsweise – Leistungssteigerung beim Stopfen

Aus einer Idee zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit der Stopfarbeiten wurde vor 30 Jahren ein technisches Konzept, das bis heute Maßstäbe setzt. Die technische Basis wurde schon früh gelegt: der U-förmig ausgeführte Hauptrahmen der Maschine und die Anordnung der Arbeitsaggregate zwischen den Achsen. Bei diesen zyklisch arbeitenden Maschinen muss allerdings immer die gesamte Maschinenmasse beschleunigt und wieder gebremst werden, um stopfen zu können. Durch die Trennung in einen kontinuierlich fahrenden Hauptrahmen und einen zyklisch eingesetzten Aggregatrahmen müssen weniger als 20 % der Maschinenmasse beschleunigt und verzögert werden.

weniger als
0 %
der Maschinenmasse beschleunigt
Digitalisierung

Plasser SmartTamping – The Assistant

Die digitale Zukunft der Weichenstopfung hat begonnen. Das Weichenstopf-Assistenzsystem „PlasserSmartTamping – The Assistant“ stellt einen revolutionären Schritt in der Automatisierung von Stopfmaschinen dar. Es dient der einfacheren Bedienung von Stopfarbeiten in Weichen und Kreuzungen – und das ohne separate Messfahrt. Gerade in Zeiten von Engpässen bei erfahrenem Personal bietet das System Sicherheit für Infrastrukturunternehmen.
70 Jahre Erfahrung in der Stopftechnik fließen in den digitalen Stopfassistenten ein.

Der Weichenstopfassistent unterstützt Bediener dabei, ein konstantes, stets hochqualitatives Stopfergebnis zu erzielen. So wird jede Weiche in allen Bereichen technologisch richtig und konsistent bearbeitet.