Übersicht

Hochleistung

Vorzüge der Mehr-Schwellen-Stopfung

Es sind nicht immer nur die kurzen Sperrpausen bei Unterhaltsstopfungen, bei denen das Potenzial der kontinuierlich arbeitenden MEHR-Schwellen-Stopfmaschinen Entfaltung findet. Bei Neulagen wie etwa nach größeren Gleissanierungen bieten Maschinen der X-Serie ebenfalls Vorteile: Sie sind für hohe Hebe- und Richtkräfte ausgelegt. Da mehrere Arbeitsgänge zum Erreichen der Hebungen erfolgen, kann durch die höhere Leistung auch in diesem Fall die Baustelle deutlich früher abgeschlossen werden.

Aus Qualitätsgründen: MEHR-Schwellen-Stopfaggregate bieten eine gleichförmigere Arbeitsweise und damit eine höhere Bearbeitungsqualität. Durch die längere Rahmenkonstruktion verringert sich die Biegespannung der Schienen. Elastisches Rückfedern des Gleises nach dem Stopf-, Richt- und Hebevorgang wird dank der Fixierung durch das Satellitendrehgestell verhindert.

MEHR-Schwellen-Stopfmaschinen bieten zwei klare Kernvorteile: zum einen hohe Arbeitsgeschwindigkeit und zum anderen messbar gesteigerte Stopfqualität.

bis zu
0
Schwellen gleichzeitig Stopfen
Präzision

Der Schlüssel zur Fehlerkorrektur

Wir statten standardmäßig alle unsere Stopfmaschinen mit Messsystemen zur Korrektur der Gleislage hinsichtlich Längshöhe, Querhöhe und Längsrichtung aus: dem Proportional-Parallelnivelliersystem und dem Einsehnen-Richtmesssystem.

Jede Stopfmaschine braucht eine integrierte Messtechnik zur Behebung der Höhen- und Richtungsfehler der Gleise und Weichen.


0,0 mm
Genauigkeit
Zuverlässigkeit

In 110 Ländern bewährte Technologie

Sie finden ein komplettes, nach Leistung und Anforderung abgestuftes Programm an Stopfaggregaten für alle Bereiche der Gleis- und Weicheninstandhaltung. Verfügbar in unterschiedlichen Ausführungen und Größen, perfekt passend zu allen unseren Stopfmaschinen. 

Innovationen mit der Gesamtsicht auf die Durcharbeitung, von der Geometriemessung über die Automatisierung der Stopfarbeiten bis hin zur Schotterzustandsauswertung


0
Länder
Nachhaltigkeit

Stopfen bei unregelmäßigen Schwellenabständen

Die bewährte Plasser & Theurer-Stopftechnik ist unter nahezu allen Einsatzbedingungen anwendbar. Es gibt immer wieder Streckenabschnitte mit unregelmäßiger, heterogener Schwellenanordnung. Plasser & Theurer bietet deshalb Sonderformen der Stopfaggregate für unterschiedliche Oberbauformen. Dank dieser speziellen Varianten mit zusätzlichen Verstellmechanismen gibt es potenziell keine Hindernisse, auf die Sie nicht reagieren können. 

Wie stark die Schwellentypen und -abstände voneinander abweichen, ist egal: Sie haben stets die volle Kontrolle und erzielen ein ideales Ergebnis.

Ergonomie

Kontinuierliche Arbeitsweise – Leistungssteigerung beim Stopfen

Aus einer Idee zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit der Stopfarbeiten wurde vor 30 Jahren ein technisches Konzept, das bis heute Maßstäbe setzt. Die technische Basis wurde schon früh gelegt: der U-förmig ausgeführte Hauptrahmen der Maschine und die Anordnung der Arbeitsaggregate zwischen den Achsen. Bei diesen zyklisch arbeitenden Maschinen muss allerdings immer die gesamte Maschinenmasse beschleunigt und wieder gebremst werden, um stopfen zu können. Durch die Trennung in einen kontinuierlich fahrenden Hauptrahmen und einen zyklisch eingesetzten Aggregatrahmen müssen weniger als 20 % der Maschinenmasse beschleunigt und verzögert werden.

weniger als
0 %
der Maschinenmasse beschleunigt
Digitalisierung

PlasserDatamatic 2.0 – MachineConditionObserver  Betrieb und Wartung digital lenken

Flotten- und Instandhaltungsmanager überblicken jederzeit den Zustand der Maschinen und können erforderliche Maßnahmen früher und zustandsbasiert planen. 
Für die Einsatzplanung und Tankstopps ist die genaue Maschinenposition jederzeit abrufbar. Das Management erhält aussagekräftige Reports, auf deren Basis strategische Entscheidungen getroffen werden können.

Von der digitalen Anwendung PlasserDatamatic 2.0 profitieren alle Ebenen, die sich mit Betrieb und Instandhaltung von Maschinen beschäftigen.