Hochgeschwindigkeit

Regelgeschwindigkeiten von bis zu 350 km/h brauchen eine perfekte Gleisgeometrie. Das macht im Oberbau Präzision zur Bedingung. Hohe Geschwindigkeiten erfordern große Radien in Bögen und Weichen, hohe Spannkräfte in der Oberleitung und sie verursachen Schotterflug durch Verwirbelungen. Die Maschinen müssen dafür verschiedene Voraussetzungen erfüllen: schonende Materialbehandlung, kurze Rüstzeiten, Lärmschutz, Fließbandtechnologie, kontinuierliche Mehrschwellenstopfung, dynamische Stabilisation und präzise Messtechnik mit Fixpunktbezug. Für die Instandhaltung verbleiben meist nur kurze Zeitfenster von wenigen Stunden in der Nacht. Unmittelbar danach muss das Gleis wieder voll befahrbar übergeben werden.

als mein Infrastruktur-Bereich speichern