Fit für die Zukunft der Bahn

Erstmals treibt die vollelektrische Hybrid-Antriebstechnik in dieser Entwicklungsstufe eine Stopfmaschine an. Als Technologieträger wurde der neue Unimat 09-4x4/4S E³ gewählt. Das Industriedesign hüllt die technische Innovation in einen angemessenen Fahrzeug- und Maschinenkörper, wie er am Markt derzeit einzigartig ist. Nach umfangreichen Erprobungen und Zulassungsfahrten 2017 arbeitet der neue Unimat 09-4x4/4S E³ erstmals in der Bausaison 2018.

Der Hybrid-Turmwagen für Oberleitungsarbeiten HTW 100 E³ fährt im Arbeitsmodus elektrisch mit neuester Akkutechnik. Diese Antriebskombination bietet enorme Vorteile bei Arbeiten an der Oberleitung im Tunnel und innerstädtisch. Themen wie Lärm und Abgasemission sind hier vom Tisch. Auch diese Maschine der E³-Serie bietet das einzigartige Industriedesign. Kabinen mit Fahr- und Steuerpulten, Arbeitsbereichen sowie Sozialeinrichtungen wurden von Grund auf neu konzipiert.

Neben dem Mehrwert der Ergonomie sind E³-Maschinen fit für die Digitalisierung. Plasser & Theurer arbeitet intensiv an Erweiterungen, wie Arbeitsassistenten, vernetzten Apps für die Maschinenwartung, und vielem mehr, um den Bediener zu entlasten, Transparenz zu schaffen und neue Schnittstellen zu erzeugen. Dadurch steigern wir die digitale Kompetenz der Bahn.

Plasser & Theurer verwendet Cookies, um Ihnen eine möglichst komfortable Nutzung dieser Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis.