Plasser Datamatic 2.0

PlasserDatamatic 2.0 –
MachineConditionObserver

Betrieb und Wartung digital lenken

Das nächste Level zur Steigerung von Verfügbarkeit und Effizienz

Von der digitalen Anwendung PlasserDatamatic 2.0 profitieren alle Ebenen, die sich mit Betrieb und Instandhaltung von Maschinen beschäftigen. Flotten- und Instandhaltungsmanager überblicken jederzeit den Zustand der Maschinen und können erforderliche Maßnahmen früher und zustandsbasiert planen. Für die Einsatzplanung und Tankstopps ist die genaue Maschinenposition jederzeit abrufbar. Das Management erhält aussagekräftige Reports, auf deren Basis strategische Entscheidungen getroffen werden können.

Unsere Leistungen

  • Reporting mit Abo-Service
  • Machine Cockpit: Live-Ansicht aller Daten der Maschine über einen einzigen Zugriffspunkt verfügbar.
  • Standortlokalisierung
  • Event-Historie: Alle Beteiligten sehen den gleichen Stand an Ereignisdaten der Maschine.
  • Alle notwendigen Betriebs- und Benutzerhandbücher
  • Personalisierte Dashboards

Ihre Vorteile

  • Personalisierte Dashboards
  • Stehzeiten minimieren durch mehr Information
  • Individuell gestaltete Reports in regelmäßigen Abständen
  • Verkürzte Kommunikationswege und Zeitersparnis
  • Effizientere Einsatzplanung und Direkt-Navigation
  • Immer die Übersicht behalten: eine zentrale Quelle für zustandsbasierte Wartung

Die Überwachung von Maschinen war noch nie aufschlussreicher.

Die auf jeder Bahnbaumaschine installierbare Lösung besteht aus zwei Bestandteilen:

  • Der MachineDataConnector (MDC) ist die auf der Maschine installierte Hardware. Der MDC sammelt Maschinendaten und sendet sie in regelmäßigen Abständen über eine mobile Datenverbindung an einen zentralen Speicher.
  • Der MachineConditionObserver (MCO) ist ein browserbasiertes Maschinen-Informationssystem, welches alle Maschinendaten in einer zentralen Plattform zur Verfügung stellt.

MDC - MachineDataConnector

Device. Feed. Cloud.

Der MDC bildet die Brücke zwischen der Maschine und dem Internet-of-Things. Durch ihn bekommen Sie Zugang zu zahlreichen Informationen Ihrer Maschine.

Der MDC ist ein Datenlogging-System, das mit dem Ziel entwickelt wurde, Daten der Maschine zu sammeln und über die Cloud verfügbar zu machen. Der MDC verfügt über 8GB an internem Speicher und kann damit Daten temporär puffern, falls keine mobile Datenverbindung verfügbar ist. Abhängig von der Anzahl an gesendeten Signalen kann der MDC somit über einen Zeitraum von mehreren Wochen ohne mobile Verbindung Daten sammeln. Ist dann wieder eine Verbindung verfügbar, schickt er die gepufferten Daten in die Cloud. Das Gehäuse des MDC besteht aus Aluminium und wurde für die Installation in einem Schaltschrank gebaut.

MCO - MachineConditionObserver

Performance. Status. Position.

Erhalten Sie den vollen Überblick über Ihre Flotte mit dem MCO. Alle relevanten Maschinendaten kommen an einem Platz zusammen. Die Benutzeroberfläche stellt die Daten übersichtlich dar und ermöglicht somit effizientes Arbeiten und schnelle Reaktion auf Maschinenereignisse.

Der MCO ist ein Maschinen-Informationssystem, welches alle Datenquellen in einer zentralen Plattform leicht zugänglich zur Verfügung stellt.

Der MCO ist eine webbasierte, einfach zu bedienende Lösung, speziell entwickelt für Betreiber von Bahnbaumaschinen. Das System schließt die Informationslücke zwischen Maschine, Schiene und Betreiberpersonal. Dazu sind lediglich eine Internetverbindung und ein Endgerät (Laptop, Tablet) erforderlich. Alle Daten werden in einer zentralen Anwendung zur Verfügung gestellt. Von dem Nutzen des Systems profitieren alle Ebenen des Betreibers: vom Maschinenbediener über den Flotten- und Instandhaltungsmanager bis zum Top-Management.

Der MCO gibt Einsatzleiter und Disponenten einen Überblick über die Maschinenparameter und – je nach Lizenz – auch Arbeitsparameter.

Die Schlüsselfaktoren für die Arbeitsleistung stehen dabei auch für Betrachtungen über größere Zeiträume zur Verfügung. Für Servicezwecke können die Umstände rund um Störfälle im Einsatz analysiert werden.

Durch die Langzeitauswertung von Signalen ist eine Früherkennung von Verschleißerscheinungen möglich.