Moderne Fertigungsstätte in Karjan für hohe Fertigungskapazitäten

Rund 140 Gäste aus Politik, Wirtschaft sowie Vertreter der Belegschaft aus Indien, Österreich und verschiedenen europäischen Ländern fanden sich am 16. Oktober 2019 zur feierlichen Werkseröffnung in Karjan/Indien ein.

Im Beisein der Eigentümerfamilie von Plasser & Theurer, Ihrer Exzellenz, der Botschafterin für Österreich in Indien, Brigitte Öppinger-Walchshofer, den Vertretern der Austrian Trade Commission sowie den Vorständen von Plasser & Theurer und Plasser India wurde die neue Fertigungsstätte offiziell durch Vijay Rupani, Chief Minister of Gujarat, in Betrieb genommen. Der Fabrikneubau wurde in einer Rekordzeit von nur 2,5 Jahren errichtet – vom Planungsstart Mitte 2017 bis zum Produktionsstart im Oktober 2019.

Johannes Max-Theurer, CEO von Plasser & Theurer, bedankte sich im Namen des Konzerns für die hervorragende Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten. Dadurch sei es möglich geworden, diesen neuen, bedeutsamen Fertigungsstandort zu errichten. Max-Theurer unterstrich die Wichtigkeit des neuen Werks für die strategische Ausrichtung von Plasser India und auch von Plasser & Theurer: „Mit dem Neubau und mit der damit gestiegenen Fertigungskapazität sind wir besser aufgestellt als je zuvor im wachsenden indischen Markt.“

„Die neu eröffnete Produktionsstätte in Karjan ist Teil der Wachstumsstrategie von Plasser India. Wir feiern heute die nächste Entwicklungsstufe von Plasser India – diese neue Fertigungseinheit mit modernster Technologie und Green-Building-Konzept wird die Basis für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens sein.“
Siegfried Fink, Geschäftsführer bei Plasser India

Seit über 50 Jahren „Make in India“

Die Reise von Plasser India begann im Jahr 1965 als Servicestation von Plasser & Theurer in Indien. Ab 1967 startete die Produktion im Werk in Faridabad, wo die Herstellung von Hochleistungsmaschinen noch immer erfolgreich verläuft. In den letzten 54 Jahren wurden bei Plasser India 860 neue Maschinen für alle Arten von Gleisbauarbeiten auf das Gleis gebracht. Der Anteil der indischen Produktion stieg in dieser Zeit teilweise auf 100 %.

Indien ist eines der wichtigsten Länder bei der Nutzung von Eisenbahnsystemen. Die langjährige Erfahrung, die enorme Länge des Netzwerks, die Transportmengen an Personen und Gütern – all das ist faszinierend. Aber auch die enormen Anforderungen an die Zukunft des indischen Bahnsystems sind beeindruckend.

Um auch in Zukunft der steigenden Nachfrage der indischen Eisenbahnen und anderer privater Akteure, auch im Hinblick auf den Exportmarkt, optimal nachkommen zu können, war eine Erweiterung der Produktionskapazitäten im Land gefragt. Es war und ist das Ziel von Plasser India, die Vision „Make in India“ uneingeschränkt zu verfolgen. Wir wollen den Menschen aus Indien Beschäftigung verschaffen und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln.

Mitte 2017 startete das Neubauprojekt am Standort Karjan in der Nähe von Vadodara im Bundesstaat Gujarat mit einem Team von Bauunternehmern, Architekten sowie Mitarbeitern von Plasser India. Der neue Standort von Plasser India auf dem ca. 110.000 m2 großen Grundstück war ursprünglich für eine bebaute Fläche von ca. 30.000 m² geplant. Im Endausbau wurde der Bau um mehr als die Hälfte größer und umfasst jetzt 46.000 m².

In den 2,5 Jahren Bauzeit gab es mit dem feuchtesten und längsten Monsun seit 100 Jahren auch einige klimatische Herausforderungen. Die Stadt wurde teilweise überflutet, ebenso der Fabrikneubau. Mit Bereitschaft und Engagement der Architekten, der Bauunternehmer und des Projektausführungsteams von Plasser India konnte dennoch das Projekt abgewickelt werden.

Die Produktion in Karjan ist schon angelaufen. Plasser India verfügt nun über zwei Produktionsstandorte mit insgesamt etwa 790 Mitarbeitern. Damit können weiterhin sehr kurze Lieferzeiten anvisiert werden, bei den meisten Maschinentypen kann die erste Maschinenlieferung innerhalb von zwölf Monaten erreicht werden. Das alles mit der hohen Präzision, Leistung und Zuverlässigkeit, für die Plasser & Theurer und Plasser India seit vielen Jahren stehen.

New Plasser India – Standort Karjan

  • ca. 46.000 m² bebaute Fläche
  • 26.000 m³ verbauter Beton
  • 2.200 t verbauter Bewehrungsstahl
  • 2.300 t verbauter Baustahl
  • Green-Building-Zertifikat