0 t

CO2-Verminderung pro 100 Stunden

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

E³-Gleisbaumaschinen sind bereits heute in der Lage einen Beitrag für die Klimaziele der Bahn zu leisten durch:

  • Reduktion des Einsatzes fossiler Brennstoffe
  • Rückspeisung von Energie ins Bahnnetz
  • Reduktion des HydraulikölBedarfs
  • Verwendung ausschließlich Umwelt verträglicher Öle
  • Schonung von Verschleißteilen, wie Bremsen
  • Bessere Arbeitsbedingungen durch attraktive ergonomische Arbeitsplätze
  • Reduktion der Lärmemission

Einsatzerfahrungen mit dem Unimat 09-32/4S Dynamic E³ belegen eine CO2-Verminderung von 27 t pro 100 Stunden. Das ist ein Wert, der sich nur aus dem Arbeitsbetrieb ergibt – der elektrische Überstellbetrieb bringt noch erheblich höhere Einsparungen. Der facettenreiche Beitrag der E³-Technologie zum Umweltschutz sichert die Vorreiterrolle der Bahn als umweltfreundlicher Verkehrsträger.

Plasser & Theurer verwendet Cookies, um Ihnen eine möglichst komfortable Nutzung dieser Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis.